1.A Monitoring

Digitale Überwachung und Kontrolle von Verbrauch

1.A Monitoring ist ein digitales System zur Überwachung und Kontrolle von Verbrauch und Herstellung in Produktionsbetrieben. Es misst und dokumentiert die Anzahl der produzierten Waren oder die Menge des Verbrauchs in einem bestimmten Zeitraum. Mit dem 1.A Monitoring erfüllen Sie die Anforderungen der GDPdU und die Vorgaben der ISO 50001 für Energiemanagement.

1.A Monitoring Icon

Das 1. A Monitoring System besteht aus drei Komponenten

1.A Monitoring Modul

1.A MonitorModul

Das MonitorModul wird direkt an die zu überprüfenden Maschinen und Anlagen angeschlossen. Es erfasst die Messimpulse im Sekundentakt und rechnet die Impulse in Messwerte um. Die Messwerte werden an den MonitorServer weitergeleitet. Jedes Modul kann bis zu 20 Messaufnehmer und Produktionsausgänge überwachen.

1.A Monitoring Server

1.A MonitorServer

Der MonitorServer sammelt die Messwerte von den einzelnen MonitorModulen. Auf dem Server werden die Daten mit einem digitalen Zeitstempel rechtskonform abgelegt. Der Server stellt CSV Tabellen für eigene Auswertungen zur Verfügung. Standardmäßig erfolgt eine Auswertung im PDF Format. Jeder Eingangszähler erhält in der Auswertung eine eigene Kennlinie.

1.A Monitoring Software

1.A MonitorSoftware

In der MonitorSoftware werden die gesammelten Daten grafisch aufbereitet. Über jeden Monitor oder TV-Screen mit HDMI Schnittstelle können die Daten abgerufen werden. Die Software zeigt in Echtzeit, welche Stückzahl produziert oder wie viel Energie verbraucht wurden. Die Software ist vollständig auf die Hardware abgestimmt und die Anbindung in die IT-Infrastruktur der Unternehmen erfolgt schnell, einfach und kostengünstig über Ethernet.

Die Anwendungsbereiche

Das 1.A Monitoring System wird aktuell in verschiedenen Bereichen der Produktion und im Energiemanagement von Unternehmen eingesetzt. In der Produktion werden mit dem 1.A Monitoring-System die Stückzahlen von Produkten digital erfasst. Zusätzlich werden die Produktionsergebnisse von verschiedenen Maschinen in einem System gesammelt, verbunden und ausgewertet. Die Auswertungen werden direkt in das IT-System des Unternehmens übernommen oder sie wird im MonitorServer rechtskonform gespeichert und archiviert. Das 1.A Monitoring unterstützt die digitale Kontrolle der Produktion und führt zentrale Daten zusammen.

Monitoring Server Software
Monitoring Screen

Die ISO 50001 für Energiemanagement schreibt die genaue und differenzierte Erfassung der Energie-Verbrauchswerte in zertifizierten Unternehmen vor. Hier bietet das 1.A Monitoring System eine exzellente Lösung. Mit den MonitorModulen, die flexibel in Hutschienen-Gehäuse eingepasst werden, ist eine detaillierte Erfassung der einzelnen Messimpulse (verbunden mit der Umrechnung in Messwerte) möglich. Da mit einem Modul bis zu 20 Zählereingänge ausgewertet werden können, handelt es sich nicht nur um ein sehr kostengünstiges, sondern auch um ein flexibel erweiterbares System.

Die Funktionen

  • Aufnahme von Messimpulsen
  • Umrechnung der Messimpluse in Messwerte
  • Individualisierte Festlegung der Einheiten und Gewichtungen
  • Digitaler Zeitstempel
  • Grafische Darstellung der Messwerte in Echtzeit
  • Trendanzeige für die Darstellung bestimmter Zeiträume
  • Separate Kennlinie für jeden Eingangszähler
  • Kommunikation über vom Betriebssystem unabhängige ASCII-Schnittstelle
  • Monatsauswertungen als PDF
  • CSV-Tabellen für eigene Auswertung im Unternehmen
  • Replikationsfunktion
  • Es können mehrere Module mit dem Server verbunden werden

Die Vorteile des 1.A Monitoring im Überblick

  • Kostengünstige und schnelle Inbetriebnahme
  • Einfacher Ausbau und einfache Erweiterung durch modularen Aufbau
  • Hohe Sicherheit durch eigenständige Hardware und verschlüsselte Ablage
  • Voller Funktionsumfang schon im Starterset – keine versteckten Kosten
  • Entspricht den Anforderungen der GDPdU
  • Entspricht den Anforderungen der ISO 50001